"Machen, was gemacht werden muss!" - 1 Milliarde Euro Sofortprogramm Energiekrise

Die Energiekrise darf nicht zu einer sozialen und wirtschaftlichen Krise werden und es darf keine politische Krise folgen.
Notwendig sind jetzt größte staatliche Anstrengungen, der Staat muss in einer solchen Situation an der Seite seiner Bürgerinnen und Bürger und auch an der Seite der Unternehmen stehen.

In Niedersachsen wollen wir dabei vorangehen, aber wir wissen auch: Letztlich kann in dieser Lage nur ein gemeinsames Vorgehen von Bund und Ländern in Betracht kommen.

Für den Fall unserer Wiederwahl nach der Landtagswahl am 9. Oktober werden wir ein Sofortprogramm von 1 Milliarde Euro aufsetzen, mit dem die Folgen der Energiekrise in Niedersachsen bekämpft werden sollen.

Meldungen

Nils Bassen (links) und Bernd Wölbern (rechts) mit dem neuen Vorstand der Seniorinnen und Senioren im SPD-Unterbezirk Rotenburg
Bild: Hannes Felix Grosch

SPD-AG 60plus hat sich konstituiert

Nachdem die Vollversammlung der Seniorinnen und Senioren in der SPD im Landkreis Rotenburg Ende August in Heeslingen den neuen Vorstand und die Delegierten zur Bezirksebene gewählt hat, hat der Vorstand jetzt die Arbeit aufgenommen. Angeführt wird die Arbeitsgemeinschaft von einer…

Mitgliederversammlung vom 23.06.2022

Der SPD-Ortsverein Selsingen hat sich im Landgasthof Martin zur diesjährigen Mitgliederversammlung getroffen. Ein Haupttagesordnungspunkt waren Wahlen für den Vorstand. Jeweils einstimmig wurden gewählt: Kelvin John de Light zum Vorsitzenden; Christian Pape zum Kassenwart und Rolf Meybohm wird Beisitzer.   Kelvin…